Donnerstag, 27. Dezember 2012

Blogg dein Buch - "Coaching to go" von Dasa Szekely

Über "Blogg dein Buch" habe ich das Buch "Coaching to go" von Dasa Szekely aus dem Ariston Verlag bekommen. Hier könnt ihr das Buch bestellen und auch zu ein paar Videos weiterklicken.

Der Text auf der Rückseite liest sich folgendermaßen:
"Der kleine Helfer für große Krisen!
"Ich hab' immer so viele Baustellen!"
"Immer ich!"
"Das fällt mir schwer!"
Mit solchen Sätzen machen wir uns das Leben oft selbst schwer! Vor allem dann, wenn wir sie ständig wiederholen. Haben wir uns auf diese Weise erst einmal eine Meinung über uns und die Welt gebildet, halten wir an diesen Sichtweisen -"Irrtümern"- fest, und setzen uns so selbst unnötige Grenzen. Mit dem originellen Coaching-to-go-Konzept zeigt Dasa Szelkely, wie Sie solche Denk- und Handlungsblockaden spielerisch einfach überwinden und schnell etwas verändern können."

Das Buch ist mit etwas über 200 Seiten relativ klein und handlich. Die Autorin erklärt zunächst wie sie zum Coaching kam und für ihre Praxis das "Coaching-to-go-Konzept" entwickelte. In 30 Minuten sollen Menschen mit Problemen Denkanstöße und neue Sichtweisen geboten werden. Das ersetzt zwar nicht unbedingt ein richtiges Coaching oder eine Therapie, ist aber ein erster Schritt und in vielen Fällen schon ausreichend.
Dann werden 30 Sätze bzw. Phrasen näher beleuchtet, die wir alle oft hören und oft selbst von uns geben: "Immer ich.", "Das kann ich nicht!", "Das nervt!". In kurzen Kapiteln berichtet die Autorin von Fällen aus ihrer Praxis. Mal zeigt sie neue Denkweisen auf (Was wäre denn, wenn ich nicht immer alles selbst machen würde?), mal rät sie zu genauem Hinschauen und einen bewussten Umgang mit Sprache. So ist zum Beispiel: "Mein Mann nervt." sehr ungenau und bietet die Möglichkeit sich dahinter zu verstecken. Da heißt es: Hinspüren, was denn nervt und auf welche Art. Vielleicht verletzt es mich, dass mein Mann mehr Zeit mit Autoputzen als mit mir verbringt?
Sprache und der Einfluss der Sprache auf die Art und Weise unseres Denkens sind ein ganz wichtiges und häufiges Thema des Buches. Es gibt auch sehr viele ganz praktische Hinweise, so erfährt der Leser auch, warum es Sinn machen kann Un-Sinn zu machen.

Ich fand das Buch kurzweilig und interessant, viele Passagen haben mich zum Schmunzeln und noch mehr zum Nachdenken gebracht. Gerade für Menschen die sich bisher noch nicht mit dem Thema auseinandergesetzt haben und für Lesefaule ein guter Einstieg ins Thema. Meine Erwartungen hat das Buch erfüllt. Ein sehr ausführlicher und in die Tiefe gehender Ratgeber ist es nicht  - will und soll es aber auch nicht sein.
Vier von fünf Sternen!

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...